Eine erfolgreiche Arbeit mit den Kindern setzt immer eine vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit mit den Eltern voraus. Unseren Kindergarten verstehen wir als eine familienergänzende Einrichtung. Damit unsere pädagogische Arbeit erfolgreich ist, sind wir auf das Mitwirken des Elternhauses angewiesen. Daher ist eine enge Zusammenarbeit ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit.

Durch persönliche Gespräche, Informationsabende /–Nachmittage, Elterngespräche, Elternaktionen usw. bauen wir einen guten Kontakt zu den Eltern auf und versuchen ihn stets zu intensivieren. Um unsere Kindergarteneltern am Leben und dem Erlebten ihrer Kinder im Kindergarten teilhaben zu lassen, findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Eltern und dem Fachpersonal statt.

Ein Kind überwindet Schwierigkeiten besser, wenn ein harmonischer und ehrlicher Austausch zwischen dem Elternhaus und dem Kindergarten besteht.

Umsetzung unserer Elternarbeit

Angebote vor Aufnahme in unseren Kindergarten:

⇒Anmeldegespräche

⇒Besichtigung unserer Einrichtung

⇒Eltern-Info-Abend bzw. Nachmittag für unsere neuen Kindergarteneltern

⇒Eingewöhnungsnachmittage und –Vormittage

Angebote für Eltern:

⇒Elternabende

Unsere Eirichtung bietet regelmäßige Eltern-Themen-Abende wie z.B. Erste-Hilfe, Wahrnehmungsförderung, Kneipp etc.

⇒Kennenlern- / Spielplatzfest

Damit die Eltern sich untereinander kennenlernen findet zu Beginn eines jeweiligen Kindergartenjahres ein Kennenlern- / Spielplatzfest statt.

⇒Elternaktionen

Bei Bedarf werden die Eltern in den Kindergarten eingeladen, um uns bei speziellen Aktionen wie Spielplatzveränderungen, Vorbereitungen für den Tag der offenen Tür und anderen Festen mitzuarbeiten. Um diese Aktivitäten unserer Einrichtung zu erhalten ist es wichtig, dass das unsere Erzieher/innen und unsere Eltern zusammenarbeiten.

Angebote für Eltern im Einzelkontakt

⇒Tür-  und Angelgespräche

Während der Bring- und Abholphase besteht die Möglichkeit, sich mit unsern pädagogischen Kräften über Geschehnisse zu Hause oder im Kindergarten kurz auszutauschen.

⇒Telefonkontakte

Falls es unseren Eltern nicht möglich ist, persönlich zu uns zu kommen (Berufstätigkeit) oder wenn es die Situation erfordert (Krankheiten der Kinder), können Absprachen auch telefonisch erfolgen.

⇒Elternsprechtage

Jährlich finden Elterngespräche zum Austausch über die Entwicklung des jeweiligen Kindes statt. Weiterhin sind unsere Pädagogen jederzeit bei Bedarf und nach Terminabsprache bereit, kurzfristig einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Wie bereits erwähnt wird für jedes Kind ein Portfolio angelegt, in der unsere Mitarbeiterinnen die einzelnen Entwicklungsschritte dokumentieren. Dieses wird bei Gesprächen mit den Eltern zur Hilfe genommen. In jedem Gespräch geht es um die Entwicklungen und Fortschritte aber auch über eventuelle Probleme des jeweiligen Kindes. Für einen Termin für ein Elterngespräch tragen sich die Eltern in ausgehängte Listen ein.

⇒Hospitationen und Mitwirkung auf Gruppenebene

Bei Interesse besteht für die Eltern nach Absprache mit den Fachkräften der Gruppe, die Möglichkeit, für einen begrenzten Zeitraum in der Gruppe zu hospitieren. Bei Gruppenaktionen wie z.B. Ausflügen werden bei Bedarf Eltern einbezogen, um die Gruppe zu begleiten.

⇒Elternbriefe / -Infos

Wichtige Informationen werden den Eltern schriftlich mitgeteilt. Die aktuellen pädagogischen Inhalte und Ziele der jeweiligen Gruppen werden in Form einer Themensammlung ausgehändigt.

Für Vorschläge und Anregungen sind wir stets offen und dankbar

Aufgaben unseres Elternrates

Unser Elternrat vertritt die Interessen der Eltern und unserer Einrichtung. Er besteht aus jeweils zwei Vertretern pro Gruppe, die jährlich neu gewählt werden. Aus diesen sechs Elternteilen werden der erste und der zweite Eltern-Rats-Vorsitzende gewählt. Diese Vertreter dienen als Vermittler zwischen Elternhaus und Kindergarten. Sie werden des Weiteren in wichtige Angelegenheiten des Kindergartens mit einbezogen und treffen sich in regelmäßigen Abständen zum Austausch.

Service